Champagner.com

Wissenwertes rund um den Champagner
Einkaufen
Literatur
Reisen
Restaurants
links

 


Holz, holzig, Holzgeschmack

Ein Geschmack, der leicht an Holz, Eiche, Vanille, Karamell, Kaffee oder Röstgeschmack erinnert und generell als positiv eingestuft wird.

Auch die stillen Weine mancher Champagner werden in Eichenholzfässern (Barriques) gelagert. Das Lagern der Weine in Holzfässern wird als 'Ausbau' bezeichnet. Nur das beste Eichenholz aus beispielsweise Allier, Nevers, und/oder Taranceau (in Frankreich), sowie anderen Gebieten in den USA und Russland wird bei der Herstellung dieser 'Barriques' eingesetzt.

Das Eichenholz bereichert den Wein mit wertvollen Aromen und mit Tannin. Zusätzlich bieten die relativ kleinen 'Barriques' (225 Liter) dem Wein eine verhältnismäßig große Oberfläche (Kontakt mit dem Sauerstoff der umgebenden Luft) im Inneren des Fasses. Zudem 'atmet' das Eichenholz auch ganz natürlich. Der Wein reift in diesen Fässern auf jeden Fall 'anders' (oft entscheidend besser!) als in einem Edelstahltank. Weine, deren Aromen dieser Art etwas zu dominierend wirken, werden (negativ) als 'überholzt' bezeichnet. Dies könnte u. U. dadurch bedingt sein, dass der Hersteller übermäßig Holz-Chips in Stahltanks statt traditionelle Eichenfässer nutzte.

Siehe auch Degustation

zum Seitenanfang

All contents © 2019 Renew-Weltnet
811 South Pine St, Ishpeming, MI 49849, USA

Vorsicht beim Genuss von Alkohol. Übertriebener Alkoholgenuss schädigt die Gesundheit.

Kontakt