Alterston

U. a. Aromen, welche im Zusammenhang mit dem Alter eines Weines stehen (auch als Firn und Altersbukett bezeichnet). Veresterungsprozesse setzen ein, in deren Folge sich natürliches Acetaldehyd bildet. Die primären Aromen, welche auf die ursprünglichen Traubensorten hinweisen, gehen dadurch verloren. Der Champagner kann nun z. B. ’nussig‘ wirken. Zudem verändert sich die Farbe langsam. Ein Champagner erscheint in diesem Zustand altgold bis fast gelbbraun. Das Perlenspiel fällt wesentlich dezenter als bei jungen Champagnern aus (das verringerte Perlenspiel wird bei alten Champagnern respektvoll als besinnlich bezeichnet). Im frühen Stadium des Alterstones kann ein Champagner besonders vortreffliche Geschmacksnoten aufweisen.

elΕλληνικά