Pinot gris

Die weiße Rebsorte Pinot Gris hat für den Champagner heute nur noch historische Bedeutung. Champagner werden inzwischen nur noch aus den Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay hergestellt. Da diese Rebe jedoch historisch in der Entwicklung der Vin Gris und frühen Champagner erheblich mitgewirkt hat, ist eine kurze Besprechung dieser ebenfalls vortrefflichen Rebsorte angebracht.

ImageBereits zu Beginn des 16. Jahrhunderts gab es in der Champagne primär zwei blaue Rebsorten (Pinot Noir und Pinot Meunier) sowie eine weiße Rebsorte (Pinot Gris bzw. Fromenteau). Immer wieder fällt der alternative Name der Pinot Gris, Fromenteau, in historischen Dokumenten. Später wurde die Pinot Gris von der edlen Chardonnay-Rebe verdrängt. In begrenztem Ausmaß soll es den Anbau der Pinot-Gris-Rebe jedoch noch bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts vereinzelt in der Champagne gegeben haben.

As the name suggests, Pinot Gris is a grape variety from the famous Pinot family. The grapes appear grey to pink in their ripeness. In Germany, the grape variety is called Rüländer and Grauer Burgunder. Even today, it is sometimes called Tokay d'Alsace in Alsace, although 'Tokay' or 'Tokajer' is actually the name for a famous wine from Hungary, which is based on the Furmint grape variety, which is not related to Pinot Gris.

The Pinot Gris vine produces richly flavoured, fiery, spicy wines. This vine is probably a mutation of the Blue Burgundy or Pinot Noir from Champagne and Burgundy. The mutability is also confirmed by the phenomenon that red, white and blue grapes can be found on the same vine at the same time.

en_USEnglish