BdN

Blanc de Noirs (BdN) Champagner: Eine detaillierte Betrachtung

Blanc de Noirs, oft abgekürzt als BdN, ist ein Begriff aus der Welt des Champagners, der sich auf eine spezielle Art von Champagner bezieht, der ausschließlich aus roten Trauben hergestellt wird. Der Begriff „Blanc de Noirs“ stammt aus dem Französischen und bedeutet wörtlich „Weiß aus Schwarz“. Obwohl Champagner traditionell aus einer Mischung von weißen und roten Trauben hergestellt wird, konzentriert sich der Blanc de Noirs ausschließlich auf die roten Sorten, was ihm einen einzigartigen Charakter verleiht.

Trauben und Herkunft

Der Blanc de Noirs Champagner wird primär aus den roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier hergestellt. Diese Sorten sind besonders in den Regionen Montagne de Reims und Vallée de la Marne verbreitet. Pinot Noir ist bekannt für seine tiefen Aromen und Struktur, während Pinot Meunier für seine Fruchtigkeit und Weichheit geschätzt wird. Beide Trauben sind in der Champagne für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe und vielschichtige Weine zu erzeugen.

Herstellungsprozess

Die Herstellung von Blanc de Noirs Champagner beginnt mit der Auswahl der Trauben. Nur die besten Trauben werden geerntet und sanft gepresst, um den Saft zu extrahieren, ohne die Farbe der Schalen auf den Saft zu übertragen. Dies ist ein entscheidender Schritt, da der Champagner zwar aus roten Trauben hergestellt wird, aber die Farbe des Endprodukts weiß bleiben soll. Die Pressung muss sorgfältig durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass keine Farbstoffe aus der Schale in den Saft gelangen.

Der gewonnene Saft wird dann in Edelstahltanks oder Holzfässern vergoren. Während der ersten Gärung wandeln die Hefen den Zucker in Alkohol um. Nach der ersten Gärung erfolgt die Assemblage, bei der verschiedene Basisweine gemischt werden, um den gewünschten Stil und Charakter zu erreichen. Anschließend wird der Wein in Flaschen abgefüllt und durchläuft die zweite Gärung in der Flasche, die für die Perlage (die feinen Bläschen) des Champagners verantwortlich ist.

Charakteristika von Blanc de Noirs

Blanc de Noirs Champagner zeichnet sich durch eine Reihe von spezifischen Geschmacks- und Aromaprofilen aus. Im Vergleich zu Blanc de Blancs Champagner, der aus weißen Chardonnay-Trauben hergestellt wird, bietet Blanc de Noirs eine größere Tiefe und Komplexität. Die Aromen können von reifen Beeren und Kirschen bis hin zu erdigen und würzigen Noten reichen. Die Struktur des Weins ist oft kräftiger, mit einer ausgeprägten Textur, die an die tanninhaltige Struktur der roten Trauben erinnert.

Die Textur des Blanc de Noirs ist oft vollmundiger und cremiger als die von Blanc de Blancs. Der Wein kann auch eine gewisse Robustheit und Kraft aufweisen, die ihn zu einem ausgezeichneten Begleiter für reichhaltige Speisen macht. Das Bouquet kann Noten von geröstetem Brot, Vanille und sogar dunkler Schokolade umfassen, abhängig von der Dauer der Reifung und dem Stil des Produzenten.

Essen und Pairing

Blanc de Noirs Champagner eignet sich hervorragend für eine Vielzahl von Speisen. Seine kräftige Struktur und die komplexen Aromen machen ihn zu einem idealen Begleiter für reichhaltige Gerichte wie gegrilltes Fleisch, Lamm oder auch kräftige Käsesorten. Auch zu Pilzgerichten oder herzhaften Vorspeisen passt er hervorragend. Die Textur des Weins harmoniert gut mit fettigen oder würzigen Speisen, da sie die Aromen des Champagners ausgleicht und bereichert.

Schlussfolgerung

Blanc de Noirs Champagner ist eine faszinierende Kategorie innerhalb der Champagner-Welt, die für ihre Komplexität und Vielschichtigkeit geschätzt wird. Durch die ausschließliche Verwendung von roten Trauben bietet er eine einzigartige Perspektive auf die Möglichkeiten, die die Champagne zu bieten hat. Ob für besondere Anlässe oder als Teil einer anspruchsvollen Weinprobe – Blanc de Noirs ist ein Wein, der sicherlich in Erinnerung bleiben wird und den Genießern einen besonderen Genuss bereitet.

de_DEDeutsch